Prämierte Projekte

Hier finden Sie über 90 unserer prämierten Projekte, die sich wirksam für Flüchtlinge, MigrantInnen und Integration starkmachen. Die Liste umfasst auch Projekte, die aktiv für Demokratie & Partizipation werben und sich gegen Rassismus einsetzen.

Alle Projekte haben unser 16-monatiges Analyseverfahren durchlaufen und tragen das PHINEO-Wirkt-Siegel für wirkungsvolle Arbeit. Das bedeutet: Bei all diesen Projekten ist ein Engagement mehr als sinnvoll und Ihr Geld bestens investiert.

(Wie unsere Analyse funktioniert und warum nur 25 Prozent der sich bewerbenden Projekte unser Spendensiegel erhalten: Alles Wissenswerte über die PHINEO-Analysemethode ... – Link geht zu PHINEO).

Die Liste wird nach und nach um weitere Projekte erweitert.

 

Ihr Kontakt

Sie haben Fragen zu den Spendenprojekten? Sie möchten wissen, wie sich Ihr Unternehmen oder Ihre Stiftung für Flüchtlinge engagieren kann? – Ich helfe gern!

Wiebke Gülcibuk

 

 

 

 

Wiebke Gülcibuk
Fon: +49 30 520065112
wiebke.guelcibuk@phineo.org



Spielmobil Falkenflitzer

Verein zur Förderung der Jugendarbeit e. V.

An festen Wochentagen fährt ein bunt bemaltes Spielmobil vor acht Hamburger Flüchtlingsunterkünften vor. Drei Stunden voller Spiele und Unterhaltung warten auf die dort lebenden Kinder, mit Hüpfburg, Basteln und Singen. Für die Kinder ist das ein Kontrast zum Alltag in den beengten Sammelunterkünften. Der Falkenflitzer erreicht Kinder aus Flüchtlingsfamilien dort, wo sie wohnen – auch diejenigen, die von anderen Angeboten ausgeschlossen bleiben.

An festen Wochentagen fährt ein bunt bemaltes Spielmobil vor acht Hamburger Flüchtlingsunterkünften vor. Drei Stunden voller Spiele und Unterhaltung warten auf die dort lebenden Kinder, mit Hüpfburg, Basteln und Singen. Für die Kinder ist das ein Kontrast zum Alltag in den beengten Sammelunterkünften. Der Falkenflitzer erreicht Kinder aus Flüchtlingsfamilien dort, wo sie wohnen – auch diejenigen, die von anderen Angeboten ausgeschlossen bleiben.


Fairhaus Integrationsabteilung

renatec GmbH

Flüchtlinge und Menschen mit geringem Einkommen können im fairhaus shoppen wie in einem regulären Kaufhaus – zu günstigen Preisen. Daneben macht sich das fairhaus auch in der Erstversorgung von Flüchtlingen stark. Wo es geht, werden Flüchtlinge aktiv mit in die Arbeit eingebunden.

Flüchtlinge und Menschen mit geringem Einkommen können im fairhaus shoppen wie in einem regulären Kaufhaus – zu günstigen Preisen. Daneben macht sich das fairhaus auch in der Erstversorgung von Flüchtlingen stark. Wo es geht, werden Flüchtlinge aktiv mit in die Arbeit eingebunden.


Hofer Schulbegleitung

Integra Hof e. V.

Integra Hof hat mit der "Hofer Schulbegleitung" ein Projekt geschaffen, das einkommensschwachen Familien und Familien mit Migrationshintergrund von Schulbeginn an unter die Arme greift und somit die Bildungschancen der Kinder nachhaltig verbessert.

Integra Hof hat mit der "Hofer Schulbegleitung" ein Projekt geschaffen, das einkommensschwachen Familien und Familien mit Migrationshintergrund von Schulbeginn an unter die Arme greift und somit die Bildungschancen der Kinder nachhaltig verbessert.


Wie funktioniert die PHINEO-Analyse?

Die Analyse gemeinnütziger Organisationen ist komplex und anspruchsvoll. In einem etwa 16 Monate dauernden Verfahren durchleuchten wir soziale Projekte in über 23 Kriterien – streng wissenschaftlich und in einem Mix aus qualitativen und quantitativen Methoden. Alles Wissenswerte über unsere Analysemethode finden Sie auf dieser PHINEO-Webseite ...

Die Analyse gemeinnütziger Organisationen ist komplex und anspruchsvoll. In einem etwa 16 Monate dauernden Verfahren durchleuchten wir soziale Projekte in über 23 Kriterien – streng wissenschaftlich und in einem Mix aus qualitativen und quantitativen Methoden. Alles Wissenswerte über unsere Analysemethode finden Sie auf dieser PHINEO-Webseite ...


Work for you

RheinFlanke gGmbH

Über den Sport sinnstiftend und zielführend Anlässe schaffen, die sowohl für die Flüchtlingsfamilien in Sammelunterkünften als auch für die Zivilgesellschaft von wesentlicher Bedeutung sind - dafür steht die Rheinflanke. "Work for you" etwa macht Jugendliche mit Migrationshintergrund fit für die Ausbildung. Das Projekt kombiniert geschickt Sport mit individueller Beratung und Begleitung in den Berufsstart.

Über den Sport sinnstiftend und zielführend Anlässe schaffen, die sowohl für die Flüchtlingsfamilien in Sammelunterkünften als auch für die Zivilgesellschaft von wesentlicher Bedeutung sind - dafür steht die Rheinflanke. "Work for you" etwa macht Jugendliche mit Migrationshintergrund fit für die Ausbildung. Das Projekt kombiniert geschickt Sport mit individueller Beratung und Begleitung in den Berufsstart.


Teilzeitausbildung für junge Mütter

Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V.

Auch für junge Mütter ist die Ausbildung Schlüssel zur beruflichen Integration. Der Verein zur beruflichen Förderung von Frauen (VbFF) hilft dabei, Elternschaft und Beruf unter einen Hut zu bringen. Zur Zielgruppe gehören auch Migrantinnen und Geflüchtete.

Auch für junge Mütter ist die Ausbildung Schlüssel zur beruflichen Integration. Der Verein zur beruflichen Förderung von Frauen (VbFF) hilft dabei, Elternschaft und Beruf unter einen Hut zu bringen. Zur Zielgruppe gehören auch Migrantinnen und Geflüchtete.


Regionale mobile Beratungsteams

Kulturbüro Sachsen e. V.

Die mobilen Beratungsteams des Kulturbüros Sachsen helfen Initiativen, Institutionen und Behörden in der Region dabei, aktiv gegen rechtsextreme Einflüsse vorzugehen.

Die mobilen Beratungsteams des Kulturbüros Sachsen helfen Initiativen, Institutionen und Behörden in der Region dabei, aktiv gegen rechtsextreme Einflüsse vorzugehen.


Spendensiegel mit Wirkung: das Wirkt-Siegel

In Deutschland gibt es 2 Spendensiegel. Eines davon ist das Wirkt-Siegel. Es ist kostenfrei. Das Wirkt-Siegel zeigt, dass die Organisation und das Projekt hochwirksame Arbeit leisten und Spenden gut angelegt sind. Alles zum Wirkt-Siegel finden Sie auf dieser PHINEO-Webseite ...

In Deutschland gibt es 2 Spendensiegel. Eines davon ist das Wirkt-Siegel. Es ist kostenfrei. Das Wirkt-Siegel zeigt, dass die Organisation und das Projekt hochwirksame Arbeit leisten und Spenden gut angelegt sind. Alles zum Wirkt-Siegel finden Sie auf dieser PHINEO-Webseite ...


Erich Zeigner Haus

Erich-Zeigner-Haus e. V.

Die Stadt Leipzig, in der das Erich-Zeigner-Haus seinen Sitz hat, ist eine Hochburg der Rechtsextremisten. Das Erich-Zeigner-Haus bietet engagierten Initiativen, Vereinen und BürgerInnen einen Anlaufpunkt, die rechten Umtrieben Paroli bieten.

Die Stadt Leipzig, in der das Erich-Zeigner-Haus seinen Sitz hat, ist eine Hochburg der Rechtsextremisten. Das Erich-Zeigner-Haus bietet engagierten Initiativen, Vereinen und BürgerInnen einen Anlaufpunkt, die rechten Umtrieben Paroli bieten.


Familien in Not – Geldpatenschaften

wellcome gGmbH

Krankheit, Arbeitslosigkeit, Umzug: das kann weniger begüterte Familien finanziell rasch in die Enge treiben – meist zulasten der Kinder. "Familien in Not" leistet hier Hilfe – auch für Flüchtlingsfamilien mit geklärtem Aufenthaltsstatus.

Krankheit, Arbeitslosigkeit, Umzug: das kann weniger begüterte Familien finanziell rasch in die Enge treiben – meist zulasten der Kinder. "Familien in Not" leistet hier Hilfe – auch für Flüchtlingsfamilien mit geklärtem Aufenthaltsstatus.


buntkicktgut – interkulturelle straßenfußballliga München

IG Initiativgruppe e. V.

Organisierter Straßenfußball, quer durch alle Milieus – das verbirgt sich hinter buntkicktgut. Die Mannschaften kommen aus Flüchtlingsunterkünften, Schulen oder einfach von der Straße. Jeder, der möchte, kann eine Mannschaft anmelden. Durch das Fußballspielen wird der Ghettoisierung entgegengewirkt. Das Projekt ist europaweit einzigartig und hochwirksam!

Organisierter Straßenfußball, quer durch alle Milieus – das verbirgt sich hinter buntkicktgut. Die Mannschaften kommen aus Flüchtlingsunterkünften, Schulen oder einfach von der Straße. Jeder, der möchte, kann eine Mannschaft anmelden. Durch das Fußballspielen wird der Ghettoisierung entgegengewirkt. Das Projekt ist europaweit einzigartig und hochwirksam!


Forumtheater

Forumtheater inszene e. V.

Für viele Jugendliche ist der Übergang ins Berufsleben mit Schwierigkeiten verbunden. Das Forumtheater hilft ihnen, (schau-) spielerisch eigene Lösungswege zu entwickeln. Das "Forumtheater inszene" bringt alltagsrelevante Themen Jugendlicher zur Sprache, darunter Diskriminierung, Ausgrenzung und Umgang mit anderen Kulturen.

Für viele Jugendliche ist der Übergang ins Berufsleben mit Schwierigkeiten verbunden. Das Forumtheater hilft ihnen, (schau-) spielerisch eigene Lösungswege zu entwickeln. Das "Forumtheater inszene" bringt alltagsrelevante Themen Jugendlicher zur Sprache, darunter Diskriminierung, Ausgrenzung und Umgang mit anderen Kulturen.


Verrückt? na und! Seelisch fit in der Schule

Irrsinnig Menschlich: Stärkt Ihre Psyche – Deine auch e. V.

Psychische Erkrankungen manifestieren sich oft in der Jugend. "Verrückt? Na und!" unterstützt Kinder und Jugendliche, Probleme gemeinsam mit anderen zu bewältigen. Das Projekt wirkt dreifach: es hilft, psychischen Krisen vorzubeugen, es macht jungen Mensch Mut über ernste und traurige Themen zu reden und es hilft Betroffenen, die eigene Erkrankung besser zu verarbeiten. Zur Zielgruppe gehören auch Geflüchtete.

Psychische Erkrankungen manifestieren sich oft in der Jugend. "Verrückt? Na und!" unterstützt Kinder und Jugendliche, Probleme gemeinsam mit anderen zu bewältigen. Das Projekt wirkt dreifach: es hilft, psychischen Krisen vorzubeugen, es macht jungen Mensch Mut über ernste und traurige Themen zu reden und es hilft Betroffenen, die eigene Erkrankung besser zu verarbeiten. Zur Zielgruppe gehören auch Geflüchtete.


Seniorpartner in School

Bundesverband Seniorpartner in School e. V.

Seniorpartner in School ist ein MentorInnenprojekt. Ehrenamtliche SeniorpartnerInnen (55+) werden zu SchulmediatorInnen ausgebildet und leiten SchülerInnen an, ihre Konflikte gewaltfrei zu lösen. Zum Einsatz kommen die SeniorpartnerInnen auch in Schulen mit hohem Flüchtlings- und Migrationsanteil.

Seniorpartner in School ist ein MentorInnenprojekt. Ehrenamtliche SeniorpartnerInnen (55+) werden zu SchulmediatorInnen ausgebildet und leiten SchülerInnen an, ihre Konflikte gewaltfrei zu lösen. Zum Einsatz kommen die SeniorpartnerInnen auch in Schulen mit hohem Flüchtlings- und Migrationsanteil.


Coolnesstraining im Teamsport

Zweikampfverhalten e. V.

Der Zweikampfverhalten e. V. verwandelt unsportliches Verhalten in ein respektvolles Miteinander. Dafür kombiniert das Projekt Teamsportarten mit einem Coolness- und Kompetenztraining. Das Angebot richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche, deren Alltag von belastenden Lebensumständen, mangelnder Integration und sozialer Benachteiligung geprägt ist. Seit Projektstart 2008 gehören Geflüchtete zur Zielgruppe.

Der Zweikampfverhalten e. V. verwandelt unsportliches Verhalten in ein respektvolles Miteinander. Dafür kombiniert das Projekt Teamsportarten mit einem Coolness- und Kompetenztraining. Das Angebot richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche, deren Alltag von belastenden Lebensumständen, mangelnder Integration und sozialer Benachteiligung geprägt ist. Seit Projektstart 2008 gehören Geflüchtete zur Zielgruppe.


ROCK YOUR LIFE!

ROCK YOUR LIFE! gGmbH

ROCK YOUR LIFE! vernetzt SchülerInnen aus sozial, familiär oder wirtschaftlich benachteiligten Familien über ihre letzten zwei Schuljahre mit einem einem Studierenden, der sie als Mentor begleitet. Ziel ist es, dass die SchülerInnen ihr individuelles Potential entfalten können und einen erfolgreicher Übergang ins Berufsleben meistern. Zu den Mentees gehören Flüchtlinge.

ROCK YOUR LIFE! vernetzt SchülerInnen aus sozial, familiär oder wirtschaftlich benachteiligten Familien über ihre letzten zwei Schuljahre mit einem einem Studierenden, der sie als Mentor begleitet. Ziel ist es, dass die SchülerInnen ihr individuelles Potential entfalten können und einen erfolgreicher Übergang ins Berufsleben meistern. Zu den Mentees gehören Flüchtlinge.


Hass ist ihre Attitüde – Was passiert in der rechten Szene?

Adolf-Bender-Zentrum e. V.

Mode, Musik, Symbolik – in einer Ausstellung mit Diskussionsrunde lernen Jugendliche, wie die rechte Szene ihr Gedankengut verbreitet und wie sie sich schützen können. Das Präventionsprojekt hat seit 2006 rund 10.000 Jugendliche sowie 250 PädagogInnen und Fachkräfte der Jugendarbeit erreicht.

Mode, Musik, Symbolik – in einer Ausstellung mit Diskussionsrunde lernen Jugendliche, wie die rechte Szene ihr Gedankengut verbreitet und wie sie sich schützen können. Das Präventionsprojekt hat seit 2006 rund 10.000 Jugendliche sowie 250 PädagogInnen und Fachkräfte der Jugendarbeit erreicht.


Kindersprachbrücke Jena e.V.

Kindersprachbrücke Jena e.V.

Von A wie Ananas bis Z wie Zahnschmerzen – bei der Kindersprachbrücke Jena lernt jedes Kind, sich auszudrücken. Die Sprach- und Spielnachmittage setzen bereits im Grundschulalter an und vermitteln Kindern mit und ohne Migrationshintergrund spielerisch Deutsch. Der Clou: Das Projekt will keinem die Muttersprache austreiben, sondern fördert explizit die Mehrsprachigkeit. 30-40% der Zielgruppe sind Flüchtlingskinder.

Von A wie Ananas bis Z wie Zahnschmerzen – bei der Kindersprachbrücke Jena lernt jedes Kind, sich auszudrücken. Die Sprach- und Spielnachmittage setzen bereits im Grundschulalter an und vermitteln Kindern mit und ohne Migrationshintergrund spielerisch Deutsch. Der Clou: Das Projekt will keinem die Muttersprache austreiben, sondern fördert explizit die Mehrsprachigkeit. 30-40% der Zielgruppe sind Flüchtlingskinder.


Vorlesestunden für Kinder

Lesewelt Berlin e. V.

Wie kann ein Buch für Kinder aus Migraten- oder bildungsfernen Familien zum Erlebnis werden? Dies lässt sich in den Vorlesestunden des Vereins "Lesewelt Berlin" entdecken – über 1.000 Mal pro Jahr.

Wie kann ein Buch für Kinder aus Migraten- oder bildungsfernen Familien zum Erlebnis werden? Dies lässt sich in den Vorlesestunden des Vereins "Lesewelt Berlin" entdecken – über 1.000 Mal pro Jahr.


SchlaU-Schule

Trägerkreis Junge Flüchtlinge e. V.

In der Münchner "SchlaU-Schule" lernen junge Menschen zwischen 16 und 25 individuell betreut in kleinen Klassen. Ziel ist der Mittelschulabschluss. Auch auf die Berufsorientierung wird großer Wert gelegt - so sind Berufspraktika sind für alle SchülerInnen Pflicht. Mit Erfolg: Annähernd hundert Prozent der SchülerInnen bestehen die Abschlussprüfung, fast 90 Prozent werden danach erfolgreich vermittelt.

In der Münchner "SchlaU-Schule" lernen junge Menschen zwischen 16 und 25 individuell betreut in kleinen Klassen. Ziel ist der Mittelschulabschluss. Auch auf die Berufsorientierung wird großer Wert gelegt - so sind Berufspraktika sind für alle SchülerInnen Pflicht. Mit Erfolg: Annähernd hundert Prozent der SchülerInnen bestehen die Abschlussprüfung, fast 90 Prozent werden danach erfolgreich vermittelt.